Logo der Radiowecker-Redaktion
Logo der Radiowecker-Redaktion

Radio Darmstadt

Der Radiowecker geht in den Hauptbahnhof

Dokumentation

 

Radio Darmstadt ist ein nichtkommerzielles Lokalradio. Sein Trägerverein wurde 1994 gegründet, um eine Alternative und Ergänzung zu den bestehenden öffentlich-rechtlichen und privaten kommerziellen Hörfunksendern aufzubauen. Menschen und Nachrichten, die im ansonsten durchformatierten Sendebetrieb keine Chance auf Öffentlichkeit besaßen, sollten hier ihren Platz finden. Dies galt für politische Fragen, lokale Themen und musikalische Nischen. Ende 1996 erhielt der Verein für ein derartiges Programm die Sendelizenz. Zehn Jahre später läßt sich die Tendenz beschreiben, daß (lokal)politische Themen immer weniger Platz im Darmstädter Lokalradio finden, während die Musikberieselung zunimmt. Zu diesem Wandel gehört, daß Fragen der Außendarstellung ein wesentlich größeres Gewicht erhalten als das Verbreiten journalistisch abgesicherter Tatsachen. Wer diese neue journalistische Ethik nicht mitträgt, wird aus dem Verein und dem Radio hinausgedrängt. [mehr]

Diese Dokumentation geht auf die Vorgänge seit April 2006 ein. Hierbei werden nicht nur die Qualität des Programms thematisiert, sondern auch die Hintergründe und Abläufe des Wandels vom alternativen Massenmedium zum imageorientierten Berieselungsprogramm dargestellt. Der Autor dieser Dokumentation hat von Juni 1997 bis Januar 2007 bei Radio Darmstadt gesendet, bis ihn ein aus dieser Umbruchssituation zu verstehendes binnenpolitisch motiviertes Sendeverbot ereilte. Als Schatzmeister [1999 bis 2001], Vorstand für Studio und Technik [2002 bis 2004] und Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit [2004 bis 2006] kennt er die Interna wie kaum ein anderer. [mehr]

In der Dokumentation werden die Namen handelnder Personen aufgeführt. Damit werden Argumentationsstränge leichter nachvollziehbarer gemacht und Verantwortliche benannt. Zur Klarstellung: Eine Diffamierung einzelner Personen ist hiermit nicht beabsichtigt. [mehr]

 


 

Zusammenfassung

Um die Außenpräsenz des Senders zu stärken, übertrug die Radiowecker-Redaktion ihr Morgenmagazin am 4. April 2003 aus der Bahnhofshalle des Darmstädter Hauptbahnhofs. Hieraus ist eine umfangreiche Bilddokumentation entstanden, die seit Anfang November 2006 von den Internetseiten des Darmstädter Lokalsenders verbannt worden ist.

Der Radiowecker von Radio Darmstadt war von Februar 1997 bis August 2006 jeden Montag bis Freitag von 6.00 bis 8.00 Uhr zu hören; an Samstagen, Sonn– und Feiertagen von 7.00 bis 9.00 Uhr. Donnerstags wurde der Radiowecker von der Unterhaltungsredaktion ausgestrahlt, an den anderen Wochentagen von der Radiowecker-Redaktion. Seit Februar 2007 gibt es an mehreren Tagen in der Woche ein Sendeformat, das sich Radiowecker nennt. Was es damit auf sich hat, verrät diese Seite.

 


 

Der Radiowecker geht in den Hauptbahnhof

 

Collage von Katharina MannAm Freitag, 4. April 2003, ging der Radiowecker in den Darmstädter Hauptbahnhof. Von 6.00 Uhr in der Frühe bis um 9.00 Uhr am Vormittag sendeten Dirk Beutel, Fabian Scheuermann, Holger Coutandin, Imad Zarhouni, Katharina Mann (im Sendestudio), Lilith Becker, Martin Keindl, Mirjam von Jarzebowski, Norbert Büchner und Ufuk Sürmeli drei Stunden lang aus der Vorhalle des Jugendstil-renovierten Gebäudes. Das Fotogeschäft, der unseren Radiowecker mit ISDN-Anschluß und auch sonst freundlich unterstützt hat, gibt es leider im Darmstädter Hauptbahnhof nicht mehr. Das Radiowecker-Team:

Fabian Scheuermann Holger Coutandin Imad Zarhouni Lilith Becker Martin Keindl Mirjam von Jarzebowski Norbert Büchner Ufuk Sürmeli

Der Aufbau

Holger beim Aufbau der Sendetechnik
Holger beim Aufbau der Sendetechnik
Nobby checkt die Technik durch
Nobby checkt die Technik durch
Unsere Praktikantinnen und Praktikanten
Unsere Praktikantinnen und Praktikanten sprechen sich ab
Im Fotogeschäft
Fabian mit dem Inhaber des Fotogeschäfts

Routine

Noch ist es ruhig im Bahnhof
Noch ist es ruhig im Bahnhof
Holger und Nobby
Holger und Nobby an der Technik
Verkehrsservice
Zeit für den Verkehrsservice
Der Interviewgast naht
Der nächste Interviewgast naht

Interviews

Kurz vor acht Uhr interviewt Martin Keindl den Bahnhofsmanager Leonhard Reiß.

Interview mit dem Bahnhofsmanager
Martin stellt seinen Interviewgast vor
Interview mit dem Bahnhofsmanager
Interview am Außenstudio
Interview mit dem Bahnhofsmanager
Interessantes zum renovierten Bahnhofsgebäude
Interview mit dem Bahnhofsmanager
Ein leichtes Schmunzeln …
Interview mit dem Bahnhofsmanager
… und eine ernste Antwort
Interview mit dem Bahnhofsmanager
Martin hakt nach

Ausnahmsweise geht der heutige Radioweckerüber drei Stunden. In der letzten Sendestunde befragt Martin Keindl eine Automatenguide nach den Finessen der Tarifsysteme von Bahn und RMV.

Interview mit der Automatenguide
Zunächst vorsichtig ins Gespräch finden
Interview mit der Automatenguide
Fachgespräch zu den Tücken des Tarifsystems

Abmoderation

Holger und Mirjam im Automatentest
Holger und Mirjam im Automatentest
Abmoderation
Holger moderiert den Radiowecker ab
Verabschiedung
Das Radiowecker-Team verabschiedet sich
Abbau der Technik
Nach der Sendung wird die Technik abgebaut

Ein sonniger Tag

Abschiedsfoto
Abschiedsfoto
Warten auf den Abtransport
Nobby wartet am Südausgang auf den Abtransport
Blick auf den Bahnhof
Darmstadt erneut erfolgreich geweckt
Naschkatze und Naschkater
Das finden auch unsere Naschkatzen

 

 


 

Diese Seite wurde zuletzt am 23. September 2007 aktualisiert. Links auf andere Websites bedeuten keine Zustimmung zu den jeweiligen Inhalten, sondern sind rein informativer Natur. ©  Walter Kuhl 2001, 2007. Alle Fotografien: ©  Dirk Beutel. Collage: ©  Katharina Mann. Die Wiedergabe, auch auszugsweise, ist nur mit dem Einverständnis des Verfassers bzw. des Inhabers der Bildrechte gestattet. Ein besonderer Dank geht an Dirk Beutel für die freundliche Genehmigung zur Wiedergabe seiner Bilder.

URL dieser Seite : http://waltpolitik.powerbone.de/radiodar/rw_hbahn.htm

 
 
 
Valid HTML 4.01 Transitional  Valid CSS!