Logo der Radiowecker-Redaktion
Logo der Radiowecker-Redaktion

Radio Darmstadt

Praktikum bei der Radiowecker-Redaktion

Dokumentation

 

Radio Darmstadt ist ein nichtkommerzielles Lokalradio. Sein Trägerverein wurde 1994 gegründet, um eine Alternative und Ergänzung zu den bestehenden öffentlich-rechtlichen und privaten kommerziellen Hörfunksendern aufzubauen. Menschen und Nachrichten, die im ansonsten durchformatierten Sendebetrieb keine Chance auf Öffentlichkeit besaßen, sollten hier ihren Platz finden. Dies galt für politische Fragen, lokale Themen und musikalische Nischen. Ende 1996 erhielt der Verein für ein derartiges Programm die Sendelizenz. Zehn Jahre später läßt sich die Tendenz beschreiben, daß (lokal)politische Themen immer weniger Platz im Darmstädter Lokalradio finden, während die Musikberieselung zunimmt. Zu diesem Wandel gehört, daß Fragen der Außendarstellung ein wesentlich größeres Gewicht erhalten als das Verbreiten journalistisch abgesicherter Tatsachen. Wer diese neue journalistische Ethik nicht mitträgt, wird aus dem Verein und dem Radio hinausgedrängt. [mehr]

Diese Dokumentation geht auf die Vorgänge seit April 2006 ein. Hierbei werden nicht nur die Qualität des Programms thematisiert, sondern auch die Hintergründe und Abläufe des Wandels vom alternativen Massenmedium zum imageorientierten Berieselungsprogramm dargestellt. Der Autor dieser Dokumentation hat von Juni 1997 bis Januar 2007 bei Radio Darmstadt gesendet, bis ihn ein aus dieser Umbruchssituation zu verstehendes binnenpolitisch motiviertes Sendeverbot ereilte. Als Schatzmeister [1999 bis 2001], Vorstand für Studio und Technik [2002 bis 2004] und Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit [2004 bis 2006] kennt er die Interna wie kaum ein anderer. [mehr]

In der Dokumentation werden die Namen handelnder Personen aufgeführt. Damit werden Argumentationsstränge leichter nachvollziehbarer gemacht und Verantwortliche benannt. Zur Klarstellung: Eine Diffamierung einzelner Personen ist hiermit nicht beabsichtigt. [mehr]

 


 

Zusammenfassung

Insbesondere Katharina Mann, aber auch reihum andere Mitglieder der Radiowecker-Redaktion haben von 2002 bis 2006 ehrenamtlich mindestens 51 Praktikantinnen und Praktikanten ausgebildet und betreut. Das kürzeste Praktikum dauerte eine Woche, das längste ein Jahr. Wie attraktiv das Praktikum in der Radiowecker-Redaktion gewesen sein muß, zeigt sich daran, daß einzelne Praktikantinnen aus Mecklenburg-Vorpommern, Fulda, Karlsruhe, Stuttgart oder Tübingen den Weg nach Darmstadt gefunden haben. Die Praktika, die bei Radio Darmstadt seit Anfang des Jahrtausends von anderen Redaktionen angeboten worden sind, lassen sich an den Fingern einer einzelnen Hand abzählen. Nach dem Vereinsausschluß von Katharina Mann und Norbert Büchner liegt dieses Feld der Medienkompetenz vollkommen brach.

Achtung! Diejenigen, welche eine Suchmaschine auf der Suche nach einem Praktikumsplatz hierher verschlagen hat, werden auf dieser Seite nicht fündig werden. Ob Radio Darmstadt jemals wieder qualifizierte Praktika wird anbieten können, steht angesichts des derzeit eher desolaten Zustandes des Senders in den Sternen.

 


 

Praktikum in der Radiowecker-Redaktion

 

Ausbildungsprogramm für PraktikantInnen beim Radiowecker

1. Beiträge, Beitragsformen

1.1. Aufsager
1.1.1. Verkehrsservice eine Woche lang, alle Beiträge werden mitgeschnitten, Auswertung nach Ablauf der ersten Woche
1.1.2. Wetterdaten an zwei Tagen in der ersten Woche. Mitschnitt! Auswertung nach Ablauf der ersten Woche

1.2. spezielle Servicestationen
1.2.1. Veranstaltungshinweise
1.2.2. Programmhinweise

1.3. verschiedene Beitragsformen
alle Beiträge sind nur mit An– und Abmoderation vollständig!
1.3.1. umgeschriebene Beiträge aus Pressemitteilungen, Agenturmeldungen (web–Reporter), Statistik
1.3.2. Theaterkritiken, Konzertberichte, Rezensionen, Marktbericht (Reportage)
1.3.3. eigene Berichte über Themen nach Wahl, eventuell gebauter Beitrag; Kommentare, Glossen etc.

1.4. Interview und Studiogespräch
insbesondere "Wetterdienst zur Goldenen Kugel"
Doppelmoderation (auch Talk zum Stundenwechsel)
Pflege der Radiopersönlichkeit

1.5. Textbausteine
An– und Abmoderation, Stundenwechsel, Frequenzansage, Zeitansage
Pflege der Radiopersönlichkeit

2. Technische Fertigkeiten

2.1. Mikrofon-Disziplin
2.2. MD–Schnitt
2.3. Überspielen von und auf unterschiedliche Tonträger
2.4. Umgang mit MD–Porti
2.5. PC–Schnitt, Dokumentation
2.6. Sendetechnik, SelbstfahrerIn

3. redaktionelle Hintergründe

3.1. Geschichte von Radio Darmstadt und des Radioweckers bei Radio Darmstadt
3.2. Aircheck
3.3. ChefIn vom Dienst (CvD)
3.4. Internetrecherche, Quellen für Inhalte, Quellen pflegen, »Briefkästen«: Fax, E–Mail, Telefon-Mailbox
3.5. Außenkontakte, zum Beispiel Pressetermine
3.6. HörerInnenkontakte

 

Nach einem Manuskript von Katharina Mann.

 

 


 

Diese Seite wurde zuletzt am 23. September 2007 aktualisiert. Links auf andere Websites bedeuten keine Zustimmung zu den jeweiligen Inhalten, sondern sind rein informativer Natur. ©  Walter Kuhl 2001, 2007. Die Wiedergabe, auch auszugsweise, ist nur mit dem Einverständnis des Verfassers gestattet.

URL dieser Seite : http://waltpolitik.powerbone.de/radiodar/rw_prakt.htm

 
 
 
Valid HTML 4.01 Transitional  Valid CSS!